GRÜNE nominieren ihren Kandidaten als hauptamtlichen Kreisbeigeordneten

Nach einer gemeinsamen Sitzung von Kreisvorstand und GRÜNEM
Fraktionsvorstand sowie anschließend der gesamten Kreistagsfraktion wurde
Thomas Ackermann einstimmig für die Stelle des hauptamtlichen Beigeordneten
des Landkreises Kassel nominiert. Thomas Ackermann engagiert sich seit
Jahren in vielfältigen Ämtern bei den GRÜNEN. So war er z.B. von 2000-2011
Vorsitzender des Kreisverbandes Kassel-Land, ist seit 2001 ehrenamtlicher
Beigeordneter im Kreisausschuss des Landkreises sowie Fraktionsvorsitzender
der GRÜNEN in Fuldatal. Für etwa 4 Monate saß Thomas weiterhin als
Nachrücker im hessischen Landtag. Weiterhin ist Thomas seit Jahren in den
Planungsgremien wie Regionalversammlung und Versammlung des Zweckverbands
Raum Kassel (ZRK) für die GRÜNEN aktiv, er war auch vier Jahre
ehrenamtlicher Richter am Verwaltungsgericht.
Beruflich ist er technischer Betriebswirt und arbeitet seit 1999 bei der
Gemeinde Lohfelden und ist dort technischer Betriebsleiter der
Gemeindewerke. Vorher war er in einem beratenden Ingenieurbüro tätig.
Sein beruflicher Hintergrund, die Verwaltungs- und seine breit aufgestellte
Gremienerfahrung vor allem regional und auf Landkreisebene qualifizieren ihn
nach Meinung der GRÜNEN für die neue Aufgabe als hauptamtlicher
Kreisbeigeordneter.
 
Natürlich wird von der Verwaltung noch ein Vorschlag für die Ausschreibung
erstellt. Der Wahlvorbereitungsausschuss wird sodann über die endgültige
Ausschreibung sowie Form und Veröffentlichung dieser beraten.
 
Auf den neuen hauptamtlichen Beigeordneten warten vielfältige Aufgaben,
welche bereits in den Koalitionsverhandlungen mit der SPD deutlich wurden.
Beiden Parteien ist der Bedarf für Neuausrichtungen und aktives Handeln für
den Klimaschutz vor allem im Sinne der kommenden Generationen sehr wichtig,
ebenso wie die anderen vielen gemeinsamen Ziele aus ihren Wahlprogrammen,
welche sich im Koalitionsvertrag widerspiegeln. Diese gilt es jetzt aktiv in
einem guten Team umzusetzen.
 
Im Namen der GRÜNEN Fraktion freuen sich die Vorsitzende Monika
Woizeschke-Brück sowie Susanne Regier und Reinhold Orth als
Kreisvorstandsprecher auf die künftige enge und vertrauensvolle
Zusammenarbeit mit dem neuen „Hauptamtlichen“ der GRÜNEN im Kreishaus.
 
Edmund Borschel
Pressesprecher
—-

Verwandte Artikel