Nicole Maisch als Grüne Direktkandidatin für den Bundestagswahlkreis 168 „Kassel“ gewählt

Kassel. Am 8. März 2013 fand die Grüne Wahlkreisversammlung für den Bundestagswahlkreis 168 in Kassel statt. Zur Wahlversammlung hatten die Parteivorsitzenden der Kreisverbände Kassel-Stadt und Kassel-Land Ute-Lilly Mohnberg und Gudrun Bednarek-Siegfried eingeladen. Rund 60 Personen aus Stadt und Landkreis Kassel, u.a. aus den Gemeinden Ahnatal, Fuldabrück, Fuldatal, Kaufungen, Niestetal und Vellmar nahmen teil.

Als Direktkandidatin des Wahlkreises wurde einstimmig Nicole Maisch, Kassel, mit einer überwältigenden Mehrheit von 94,7% gewählt. Sie nahm die Wahl an und bedankte sich für das ihr ausgesprochene Vertrauen.
Nicole Maisch ist seit 2007 Mitglied des Deutschen Bundestages und verbraucherpolitische Sprecherin der Fraktion. In ihrer Bewerbungsrede wies sie auf die zahlreichen Initiativen hin, die von den Grünen erarbeitet und vorgelegt worden seien. Zum Beispiel die Lebensmittelkennzeichnung und eine bessere Käfighaltung von Geflügel. In vielen Bereichen gäbe es aber großen Bedarf, wie die aktuellen Lebensmittelskandale zeigten. Für die Umsetzung Grüner Politik auf Bundesebene bestünden nach ihrer Meinung gute Chancen, wenn es in 2013 einen Regierungswechsel und eine Grüne Regierungsbeteiligung in Berlin gäbe. „Die Zeichen für den Wechsel stehen gut und ich freue mich auf den Wahlkampf mit Euch“, sagte sie.
Im Anschluss an die Wahl der Direktkandidatin wählte die Versammlung Axel Lecke aus Ahnatal als Ersatzkandidaten. Er sprach sich nach seiner Wahl dafür aus, Nicole Maisch im bevorstehenden Wahlkampf tatkräftig zu unterstützen.
Nicole Maisch, sowie Thomas Flügge (Kassel-Stadt) und Axel Lecke bewerben sich am 25. Mai 2013 auf der Grünen Landesmitgliederversammlung in Stadtallendorf um einen Platz auf der Landesliste von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN.

Verwandte Artikel