Klinik Wolfhagen: GRÜNE fordern Transparenz und Konzepte!

Wie geht es weiter mit der Klinik in Wolfhagen und wie ist es um die Gesundheitsversorgung im ländlichen Raum bestellt? Diese Fragen diskutierten die Mitglieder von Bündnis 90/DIE GRÜNEN – Kreisverband Kassel-Land am 10. Februar im Rahmen einer Kreismitgliederversammlung in Wolfhagen. Zu Gast war der GRÜNE Landtagsabgeordnete Marcus Bocklet, Gesundheitspolitischer Sprecher der GRÜNEN Fraktion im hessischen Landtag, welcher eine Übersicht über das Thema gab. Nach intensiver Diskussion haben die GRÜNEN im Landkreis Kassel einige Forderungen hinsichtlich der Zukunft der Gesundheitsversorgung im Wolfhager Land aufgestellt. „Insbesondere vor dem Hintergrund einer älter werdenden Bevölkerung brauchen wir dringend auch eine stationäre Gesundheitsversorgung im ländlichen Raum. Kein Mensch darf ein unsicheres Gefühl haben, wenn es um die Gesundheitsversorgung geht!“, so Susanne Regier, Vorstandssprecherin der GRÜNEN im Landkreis Kassel. „Wir fordern vom Landrat und der GNH, schnellstmöglich Transparenz zu schaffen und alle Fakten sowie Zukunftskonzepte für die Gesundheitsversorgung im Wolfhager Land zu veröffentlichen. Nur dann kann es eine angemessene Diskussion zu diesem Thema geben.“, ergänzt Reinhold Orth, Vorstandssprecher der GRÜNEN im Landkreis Kassel. „Weiterhin fordern wir, dass keine Fakten geschaffen werden bevor nicht eine vollständige Transparenz hergestellt wurde und alle relevanten Akteure sich äußern konnten!“, so Susanne Regier abschließend.

Verwandte Artikel